Neu von Piatnik: Insectini

30.01.2017

Insectini

Foto: Piatnik Spieleverlag 
Download
Wer findet die richtigen Krabbeltiere?

Neu von Piatnik: Insectini

(dup) Huch! Ein heftiger Windstoß hat das ganze Laub im Wald aufgewirbelt, und die 36 witzigen Krabbeltierchen haben ihren Unterschlupf verloren. Mit den passenden Blätterkarten ausgerüstet, ist es nun die Aufgabe der Spieler, die Insekten wieder zu verstecken, und das Blatt für Blatt, mit voller Konzentration und möglichst flott.

Schon der Anblick des bunten Gewusels auf dem Tisch macht Spaß, wenn die Insektenkarten verteilt werden. Das eine oder andere Krabbeltier trägt ein Fernglas, spielt Gitarre oder ist, statt selbst zu fliegen, mit dem Flugzeug unterwegs. Das Glühwürmchen hat eine Glühbirne bei sich, und die Raupe futtert genüsslich ein Blatt zur Jause. Jeder Spieler erhält dieselbe Anzahl Blätterkärtchen, die auf einer Seite immer das gesuchte Insekt zeigen und auf der Rückseite ein Blatt. Dann geht's los! Alle versuchen gleichzeitig, ihre Karten der Reihe nach so schnell wie möglich los zu werden, indem sie das passende Tierchen bedecken. Ganz besonders spannend wird es gegen Schluss, wenn immer weniger Insektenplättchen offen auf dem Tisch liegen und es nur noch wenige Blätter gibt, um sie zu verstecken.

„Insectini" ist in zehn Minuten gespielt und ruft natürlich nach einer sofortigen Revanchepartie. Und wer nach mehr Bewegung und einer noch größeren Herausforderung sucht, verteilt die Insekten-Kärtchen statt auf dem Tisch einfach im ganzen Kinderzimmer.
ca. 1.276 Zeichen, Februar 2017

Der Autor

Brad Ross lebt in New York City und ist Spieleautor aus Leidenschaft. Er erfindet alle Arten von Spielen, von Brettspielen bis zu elektronischen Games. Bei Piatnik veröffentlichte er bereits 10 weitere Spiele, darunter „Monstermania", „Findnix", „Memo Match" und in diesem Jahr „Tigerilla" und „Bumpi". Brad Ross komponiert auch Musik, schreibt Lieder und liebt das Klavierspielen, am liebsten Werke von Beethoven.



Zum Unternehmen | Die 1993 gegründete Vertriebsgesellschaft „Piatnik Deutschland“ hat maßgeblich zum internationalen Erfolg der österreichischen Mutter, der Wiener Spielkartenfabrik Ferdinand Piatnik & Söhne, beigetragen. Piatnik Deutschland vertreibt vom Firmensitz in Mönchengladbach aus, das gesamte Programm der Wiener Manufaktur, die im Jahr 25 Millionen Spielkartenpakete, eine Million Puzzles und zwei Millionen Brett- sowie Gesellschaftsspiele in über 60 Ländern der Welt verkauft. Traditionell stark ist das Unternehmen, das 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet wurde, mit Kartenspielen. Piatnik gehört zu den weltweit größten Herstellern in diesem Segment. In Deutschland bietet der Verlag seine Kartenspiele auch als Plattform für individuell gestaltete Werbebotschaften an.


Piatnik Deutschland GmbH, Karlsbader Straße 31 – 33 41236 Mönchengladbach, Tel. 02166/12 87-10, info@piatnik.com, www.piatnik.com
 
DIETERLE + PARTNER, Kommunikationsmanagement, An der Burgermühle 4
83022 Rosenheim, Fon  +49/8031/88 737-99, Fax  +49/8031/88 737-97
eMail: info@dieterle-partner.de, www.presseservice.net, www.dieterle-partner.de